Einsatzempfehlungen

Schleifdruck

Da galvanische Schleifwerkzeuge eine sehr hohe Konzentration aufweisen, entstehen relativ grosse Schleifkräfte. Deshalb sollte - wo möglich - auf kleine Kontaktflächen geachtet werden (z.B. eher schmale als breite Beläge). Im Weiteren wirken sich stabile Maschinen besonders positiv auf den Schleifprozess aus.

Rundlauf / Planlauf

Wie oben bereits erwähnt, können galvanische Werkzeuge nicht abgerichtet werden. Rund- und Planlauffehler können nur durch Richten beseitigt werden. Der Rund- bzw. Planschlag muss kleiner sein als 0,02 mm! 

Schleifgeschwindigkeiten

Die optimalen Schnittgeschwindigkeiten sind von verschiedenen Faktoren abhängig:

- Schleifmittel (Diamant, CBN)
- Schleifart (Rund-, Flach-, Pendel-, Tiefschliff u.a.)
- Kühlung (Öl, Emulsion, Trockenschliff)
- Maschine (Stabilität, Spindeldrehzahl)
- u.a.m.

Als Richtlinie gelten folgende Werte: 

Diamant: Nassschliff = 15-20 m/s     Trockenschliff = 10-18 m/s
CBN:        Nassschliff = 30-60 m/s     Trockenschliff = 15-20 m/s

Hinweis

Mit CBN kann unter optimalen Bedingungen mit weit höheren Geschwindigkeiten gearbeitet werden (Hochgeschwindigkeitsschleifen z.B. mit 125 m/sec)

Voraussetzungen sind folgende:

  • Für hohe Geschwindigkeiten ausgelegte Maschine (Sicherheitsdispositiv!)
  • Ölkühlung mit angepassten Düsen und genügend hohem Druck (siehe Darstellung)
  • Stabile Verhältnisse (z.B. Werkstückaufspannung)

 


Events

Intro Image

Nationaler Zukunftstag 2017

Am Donnerstag, 9. November 2017 findet der nächste nationale Zukunftstag statt.

Auch dieses Jahr bietet die Diametal AG ein Programm für Mädchen - Technik - Los an.

Die Anmeldungen sind  ab dem 30. August 2017 um 19:00 Uhr via http://www.nationalerzukunftstag.ch/de/angebote/ möglich.

Wir freuen uns auf Dich!